Wie vertauschen sich Seelenanteile?

Seid gegrüßt ihr Lieben,

fragt ihr euch auch manchmal, warum es so schmerzhaft ist, wenn uns ein geliebtes Wesen verlässt?
Egal ob es sich um ein Tier, einen Menschen, einen Freund oder einen Partner handelt. In jedem Falle kann es sehr verletzend sein, wenn wir verlassen werden. Das Empfinden kann von einem Ohnmachtsgefühl, über ein Taubheitsgefühl des Körpers bis hin zu dem Gefühl, dass einem ein Stück Seele herausgerissen wird, reichen. Manche Menschen leiden so stark unter einer Trauer, dass sie davon krank werden und starke körperliche Beschwerden haben.
Doch warum reagieren wir oder unser Körper so stark darauf und was passiert dabei energetisch bei uns?

Sobald wir eine Beziehung, in welcher Form auch immer, mit einem anderen Wesen eingehen, bildet sich sofort eine energetische Verbindung. Diese Verbindung kann man sich am Anfang noch als dünnen goldenen Faden vorstellen. Dieses zarte Band wächst mit der Zeit zu einer festen Verbindung zusammen, über die auch Energie fließt und ausgetauscht wird. Je tiefer und fester diese innere Verbindung ist, umso mehr Energie wird ausgetauscht.
Oft kommt es vor, dass dabei sogar ganze Seelenanteile getauscht werden.
Wenn eine innige und tiefe liebevolle Verbindung zu einem anderen Wesen etwas ganz großartiges und besonderes ist, so ist dies auch der Grund, warum dies so schmerzhaft bei einer Trennung ist.
Stirbt der Körper eines Lebewesens, ist die Seele sofort darin bestrebt zu heilen und alle Seelenanteile zurückzuholen. Schwierig wird es für die Hinterbliebenen dann, wenn dies auch noch ganz plötzlich und unvermittelt geschieht. Hierbei entsteht dann oft das Gefühl, dass einem ein Stück Seele entrissen wird, was natürlich auch in gewisser Form auch stimmt. Aber es ist nicht die eigene Energie, die entrissen wird, sondern die Energie des Wesens, welches gegangen ist und im ersten Moment erst einmal eine Lücke hinterlässt.
Hier zeigt sich auch, in welchem Kreisel sich oft Menschen in einer Trauer bewegen. Sie können aus Angst vor dem Schmerz nicht loslassen und halten an der Energie des geliebten Wesens fest. Verhindern aber dadurch gleichzeitig, dass ihre eigene Seele heilen kann und sie somit wieder zu sich selbst finden können.
Der Schlüssel hierfür heißt also wirklich loslassen. Die Energie des geliebten Wesens loslassen, um es in Liebe gehen zu lassen. Nur so lässt sich die eigene Seele von dem Schmerz befreien. Energetische Arbeit kann hierbei ebenso unterstützend wirken.

Hierfür möchte ich euch außerdem noch einen kraftvollen Spruch mit auf den Weg geben:
„Ich lasse dich nun für Jetzt und alle Zeiten in Frieden und Liebe gehen. Du bist nun frei und meine Seele darf jetzt in Liebe heilen.“

Wenn jetzt ein paar Tränen fließen sollten, dann lasst einfach los und lest diesen Spruch bitte so lange, bis ihr Erleichterung spürt. Oft hält man auch noch unbewusst an Etwas oder Jemandem fest. Dies darf sich jetzt endgültig ablösen.

Alles Liebe

Diana Mara

Zurück