Chakrenmeditation

Seid gegrüßt ihr Lieben,

ich möchte euch eine Meditation vorstellen, mit deren Hilfe ihr selbst eure Chakren öffnen bzw. harmonisieren könnt und somit wieder mehr Energie und Kraft habt. Die Aufgabe der Chakren ist es, unser Energiesystem stabil zu halten und unsere Energie harmonisch durch den Körper fließen zu lassen. Unser Energiesystem besteht aus sehr vielen Chakren, doch wir widmen uns in dieser Meditation den 7 Hauptchakren.

Setze oder lege dich dafür bequem hin und mach dir eine entspannende Musik an. Wichtig ist, dass du dir hierfür Zeit nimmst und in eine innere Ruhe kommst. Wenn du dich entspannt hast, beginnen wir mit deinem Herzchakra, der Herzöffnung sozusagen.
Stell dir hierfür vor, wie aus deinem Herzen eine Lotusblüte wächst und sich diese nun langsam öffnet. Die einzelnen Blütenblätter fangen langsam an sich aus der Mitte heraus zu öffnen und es entstehen immer mehr Blütenblätter aus der Mitte heraus, bis du das Gefühl hast, dass die Blüte nun vollständig geöffnet ist.
In der Mitte dieser Blüte befindet sich ein Kristall und mit der Freilegung des Kristalls fängt nun die ganze Blüte an sich zu drehen. Lass sie so schnell drehen, wie es für dich angenehm ist. Die Richtung ist hier egal, dass kannst du ganz intuitiv entscheiden. Lass alles fließen und die Blüte sich immer weiter drehen. Du wirst merken, dass es wie von selbst geht. Sie dreht sich unaufhörlich immer weiter und schneller. Deine Herzenergie wird nun freigesetzt.

Nun gehen wir weiter zu deinem Halschakra. Hierbei stellst du dir auch wieder eine Lotusblüte vor, die sich langsam öffnet und immer weiter öffnet, bis du in der Mitte wieder einen Kristall entdeckst. Dann lässt du auch diese Blüte sich drehen. Beide Chakren drehen sich nun im Einklang und werden dabei immer schneller. Du spürst, wie die Energie anfängt zu fließen.
Danach kannst du zum dritten Auge übergehen und stellst dir auch hier wieder eine Lotusblüte vor, die sich öffnet und mit der Freilegung des Kristalls anfängt sich zu drehen.

Als nächstes kommt das Kronenchakra, dieses befindet sich über deinem Scheitel, oberhalb deines Kopfes Die Lotusblüte schwebt Richtung Himmel und auch hier lässt du wieder die Blüte sich drehen. Nimm dir alle Zeit, die du brauchst und arbeite ganz nach deinem Gefühl. Du kannst hierbei nichts falsch machen.
Jetzt arbeiten wir uns an den Chakren nach unten weiter.
Als nächstes kommt dein Bauchchakra. Lass die Blüte sich öffnen und bei Sicht des Kristalls, fängt auch diese an sich zu drehen.
Danach gehen wir zum Sakralchakra, dies befindet sich unterhalb deines bauchnabels und zum Schluss zum Wurzelchakra. Welches sich am Damm befindet. Die Blüte hier ist nach unten und vom Körper weggerichtet.

Alle Chakren sind nun geöffnet und drehen sich ganz harmonisch und gleich schnell.

Nun stellst du dir vor, wie auf der Gegenüberliegenden Seite der Chakren die gleiche Blüte herauskommt und sich nach der Öffnung ebenfalls anfängt zu drehen. Außnahme sind hier das Kronen- und das Wurzelchakra. Da hier beide schon genau gegenüber liegen, kann du diese beiden miteinander verbinden.

Dein Körper ist nun von Blüten eingehüllt und alle drehen sich völlig harmonisch und gleich schnell.
Es kann sogar sein, dass sie nun anfangen sich immer weiter auszudehnen und größer zu werden. Oder dir wird durch den Energiefluss sehr warm. Auch kann es passieren, dass sich beim Öffnen eines Chakras einige Blockaden lösen und du anfängst zu weinen.
Das alles ist völlig in Ordnung. Denke nicht nach, sondern lass es weiter fließen. Genieß die Energie, von der nun durchströmt wirst.
Du braucht die Chakren auch nicht wieder zu verschließen, sondern warte einfach, bis die Blüten wieder aufhören sich zu drehen. Deine Chakren gehen hinterher wieder automatisch auf ihr „normales“ Niveau, wenn du diese Meditation beendest. Und danach kannst du wieder ganz entspannt ins Hier und Jetzt zurückkehren.

Mit dieser Meditation der Chakren treibst du deinen „Energiemotor“ an. Es fließt mehr Energie und Kraft durch dich hindurch und kann dir auch gleichzeitig zeigen, wo noch evtl. Blockaden hängen, die es zu lösen gilt.

Ich wünsche dir viel Freude beim ausprobieren.

Alles Liebe

Diana Mara

Zurück